Aussaat im Gewächshaus ab Mitte Januar

In sozialen Netzwerken teilen:

Schön, wenn man ein Gewächshaus hat, sei es auch noch so klein. Ob im Wintergarten oder auf  dem beizten und lichtdurchfluteten Dachboden, alles ist möglich und immer einen Versuch wert.

Man kann ab Mitte Januar Tomaten, Gurken und Paprika im beheizten und belichteten Gewächshaus aussähen. Auch Kopfsalat, Radieschen und Kohlrabi werden im frostfreien Haus ausgesät.

Nach den Angaben habe ich es auf dem Dachboden versucht. Da unterm Dach auch Fenster ins Dach eingebaut sind, ist es sehr hell. Pflanzen brauchen Licht, Licht und nochmals Licht. Frostfrei ist es auf den Dachböden auf jeden Fall und so ist mein Experiment geglückt. Leider war alles sehr umständlich und so hatte ich mich im Herbst für ein kleines Gewächshaus entschieden um alles anzuzüchten. Im März bzw. April beginnt die Pflanzzeit der Sämlinge und es macht richtig Spaß zuzusehen, wie alles wächst und gedeiht.

Im Garten hatte ich letztes Jahr im August wilden Rucola ausgesät und ob man es glaubt oder nicht, ich ernte heute noch davon. Rucola kurz in etwas Olivenöl anbraten, eine kleine Knoblauchzehe dazu und in Spaghetti vermischen… das ergibt ein sehr leckeres und auch günstiges Gericht.

 

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten:

  • Endlich ein informativer Beitrag, mein Dank. Muss man erstmal verarbeiten. Generell finde ich die Seite gut zu lesen.