Apfelkuchen schnell gemacht

In sozialen Netzwerken teilen:

Omas Apfelkuchen, den sie am Sonntag auf die Schnelle gebacken hat, werde ich nicht vergessen. Eines von vielen Rezepten, die ich auch ihren handschriftlichen Kochbuch übernommen habe: Man benötigt dazu: Für einen Kuchen für die runde Backform oder eine entsprechend grosse Motivbackform:
125 g Butter
120 g Zucker
1 Pk. Vanillinzucker
2 große Eier
250 g Weizenmehl; Type 405
1/2 Pk. Backpulver
120 ml Milch
500 g Aepfel

Die Zubereitung ist auch sehr einfach und es geht schnell, so dass man zum Kaffeetisch frische Apfelkuchen servieren kann. Auch als Nachtisch geeignet.
Aepfel schaelen, vierteln und mit Hilfe einer Gabel leicht einritzen. Butter schaumig ruehren, Zucker und Vanillinzucker zugeben und gut verruehren. Mehl und Backpulver mischen, sieben und unterruehren. Die Milch zugeben und gut verruehren. Den Teig in eine gefettete Backform geben und die Äpfel darauf legen. Nach dem Abkühlen mit etwas Puderzucker besteuen. Die Backzeit ist je nach Backofen verschieden, man kann beim Rührteig ganz leicht feststellen ob der Kuchen fertig ist, in dem man einen Zahnstocher einsteckt und dieser darf keine Anhaftungen vom Teig haben.

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten:

  • Butter Aus genannten Zutaten einen Knetteig herstellen und zum SchluB noch 175 gr.

  • Sonja

    Ich habe mir heute einen Apfelkuchen gebacken, der mit Pudding gemacht wurde;

    Für den Teig:
    100 g Butter
    150 g Zucker
    1 Ei(er)
    250 g Mehl
    1 Pck. Backpulver
    Für die Füllung:
    8 Äpfel, säuerliche
    1 Liter Sahne, oder 400 g Sahne und 600 g Milch
    100 g Zucker
    2 Pck. Puddingpulver, Vanille

    Teig:
    Aus sämtlichen Zutaten einen Mürbeteig herstellen. Boden und Rand einer Springform mit dem Teig auskleiden und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

    Füllung:
    Äpfel schälen und aushöhlen und auf den bereits gekühlten Boden stellen (wer mag, kann die Äpfel auch halbieren – je nachdem wie groß die Äpfel sind).
    Sahne mit Zucker kochen. Vanillepuddingpulver hinzufügen (ohne zusätzliche Milch wie in der Puddingpulveranleitung verlangt wird!) und heiß über die Äpfel gießen.
    Bei 175-200°C ca. 1 Stunde backen.

  • Sonja

    Nimmt man Vollmilch direkt vom Bauern, kann man gut auf die Sahne verzichten

  • Sonja

    Es gibt auch noch einen kalorienarmen Apfelkuchen, der ist auch sehr beliebt:

    Für den Teig:
    200 g Mehl
    1 TL Backpulver
    80 g Margarine
    80 g Zucker
    1 Ei(er)
    Für den Belag:
    3 Äpfel
    1 Becher Schmand
    1 Becher Natur-Joghurt
    1 Pck. Puddingpulver, Vanille
    2 Ei(er)
    Zucker und Zimt, ca. 2 – 3 EL

    Teig:
    Die Zutaten verkneten und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm) drücken, dabei einen Rand hochziehen.

    Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Auf dem Kuchenboden geschichtet verteilen. Schmand, Joghurt, Zucker und Zimt mit dem Schneebesen glatt rühren. Vanillepuddingpulver einrühren und zum Schluss die Eier unterrühren. Masse über den Äpfeln verteilen.
    Bei 200 Grad etwa 45 Minuten backen.

  • nur die Backzeit hat bei mir nicht hingehauen. Ich musste 12 Minuten mehr backen