Apfelkuchen jüdischer Art

In sozialen Netzwerken teilen:

Apfelkuchen1 kg Kochaepfel, geschaelt, entkernt
– – und in duenne Scheiben geschnitten
4 El. Zucker
1 Tl. Zimt
1 Zitrone, abgeriebene Schale und Saft
4 Eier
250 g feiner Zucker
250 g Pflanzenoel
250 g Mehl
2 Tl. Backpulver
1 Tl. Vanilleextrakt
– – Zucker zum Bestreuen
Zubereitung:
In einer grossen Schuessel die Apfelstueckchen in Zucker, Zimt, Zitronenschale und -saft wenden. In einer grossen Schuessel die Eier und den Zucker mit einem Handruehrgeraet 3-5 Min. schaumig schlagen, bis sie dick und zitronenfarben sind und beim Herausheben der Quirle Faeden ziehen. Das Oel sorgfaeltig unterschlagen.

Mehl und Vanille einruehren, bis die Mischung gut verruehrt und glatt ist. Die Haelfte der Masse in die vorbereitete Form giessen. Mit einem Loeffel die Haelfte der Aepfel ueber den Teig geben. Die Apfelstueckchen mit der restlichen Teigmischung bedecken, und darueber weitere Apfelstuecke verteilen. Mit ca. 2 El Zucker bestreuen. 1 1/4 bis 1 1/2 Stunden backen, bis die Aepfel weich sind, der Kuchen goldbraun und aufgegangen ist, und die Oberflaeche zurueckspringt, wenn sie vorsichtig mit dem Finger eingedrueckt wird. Falls die Oberflaeche beim Backen zu schnell braeunt, mit Alufolie bedecken.

Zum Abkuehlen auf ein Kuchengitter stellen. Den Kuchen in Quadrate schneiden und bei Zimmertemperatur servieren. Aus: Elizabeth Wolf Cohen, Juedische Kueche, Koenemann 1995 Als kleine Info stand noch dabei: „Ein Apfelkuchen, der mit Oel zubereitet wird, ist an Chanukka besonders beliebt, weil das Oel das Wunder dieses Tages symbolisiert. Die Schicht saurer Aepfel, die in einem feuchten, suessen, mit Zitrone gewuerzten Teig gebacken werden, macht diesen Kochen besonders delikat.“ ** Gepostet von: Sam Hassler

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten:

  • Hey, sehr schönes Rezept. Werd ich mal für meine Eltern backen 🙂 Mal sehen,w as sie davon halten 😉