Angst vor Aspartam

In sozialen Netzwerken teilen:


Aspartam ist ja aus den Lebensmitteln verschwunden… Denken Sie! Das stimmt aber so nicht, denn als die Menschen erkannt haben, dass Aspartam (Süssmittel) Gift ist, haben viele darauf geachtet, dass sie diesen Zusatz vermeiden. Es steht ja alles auf der Packung, was für Stoffe in dem jeweiligen Produkt enthalten sind. Aspartam wurde einfach umbenannt und trägt heute den Namen „Amino Sweet“. Es handelt sich um das, von der Firma Monsanto/Kelco, auf den Markt gebrachte Aspartam. Inzwischen ist der Patentschutz von Monsanto ausgelaufen und es kann von jedem beliebig hergestellt werden. Und nicht nur das. Sowohl die Hersteller, als auch die Behörden schweigen sich einfach über die Gefahren aus, oder präsentieren Forschungsergebnisse, die das genaue Gegenteil behaupten. Man kann nicht genug darauf hinweisen und diese Infos weitergeben. Viele Menschen interessiert es nicht, weil sie die Gefahren nicht wissen. Aber was ist denn nun so gefährlich an diesem Stoff? 

Aspartam im menschlichen Körper zerfällt in seine Grundsubstanzen. Nämlich Asparaginsäure, Phenylalanin und Methanol. Möglichen Krankheits-Symptome:

Angstzustände, Arthritis, Asthma, Asthmatische Reaktionen, Unterleibsschmerzen, Probleme der Blutzuckerkontrolle (Hypoglykämie und Hyperglykämie), Gehirnkrebs (nachgewiesen), Atembeschwerden, Brennen der Augen und des Rachens, Schmerzen beim Urinieren, Hüftschmerzen, Chronischer Husten, Chronische Müdigkeit, Tod, Depressionen, Durchfall, Gedächtnisverlust, Müdigkeit, Extremer Durst oder Hunger, Durchblutungsstörungen, Haarausfall, Kopfschmerzen, Migräne, Herzrhythmusstörungen, Hoher Blutdruck, Impotenz und Sexualprobleme, Konzentrationsschwierigkeiten, Infektionskrankheiten, Kehlkopfentzündung, Schlafstörungen, Juckreiz und Hautbeschwerden, Schwellungen, Muskelkrämpfe, Schwindelanfälle, Zittern, Nervöse Beschwerden, Gelenkschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, Atembeschwerden, Hörbeschwerden, Tinnitus, Menstruationsbeschwerden und Zyklusveränderungen, Gliederschmerzen und Beschwerden, Allergische Reaktionen, Panikzustände, Phobien, Sprachstörungen, Persönlichkeitsveränderungen, Schluckbeschwerden, Sehbeschwerden, Gewichtszunahme.

Diätgetränke-, oder Light-Cola, kalorienarmer Joghurt, einen Orbit ohne Zucker und so verteilt man die Gifte, net t verpackt in mehr als 9000 Lebensmitteln. Lernen Sie wo drin Aspartam (E951) als Zuckerersatzstoff steckt und hüten Sie sich vor diesem Stoffen.

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten:

  • Hello everyone. I was just surfing the Internet for fun and came upon your website. Terrific post. Thanks a lot for sharing your experience! It is good to know that some people still put in an effort into managing their websites. I’ll be sure to check back

  • Hey There. I found your page searching with yahoo. This is an extremely well written article. I will be sure to bookmark it and return to read more of your useful info. Thank you for sharing it. I will absolutely be back again.

  • Mi hermano me comento que me gustaria este sitio y tenia toda la razon. No suelo escribir en los blogs pero me gusto el contenido y lo quice hacer. Felicitaciones

  • I am glad to be a visitor of this everlasting blog ! , appreciate it for the information! .

  • Ein Freund hat mir deinen Blog gerade empfohlen und dann hatte ich gedacht schaue ich doch einmal vorbei. Und ich muss sagen er gefaellt mir richtig gut, ich glaube er koennte zu einen meiner Stammblogs werden. Echt ein Interessanter Post und ich hoffe da bekomme ich noch mehr von zu Lesen. Danke !!